07.05.2013 15:38 Von: Robert Schellner

Sicherheit in Öffentlichen WLAN's

Immer mehr öffentliche WLAN's sind in Restaurants, Hotels, Flughäfen, ... zu finden. Das ist praktisch für den Nutzer doch damit ergeben sich auch einige Sicherheitsrisiken, die man beachten sollte. Es besteht das Risiko, dass jemand ihre Daten in diesem WLAN anzapft und Schaden damit anrichtet.


Folgende Punkte sollten deshalb beachtet werden um die Risiken zu minimieren.

  1. Sicherheitssoftware aktuell und aktiviert
    Virenscanner und Firewall sollten auf dem genutzten Gerät aktuell und aktiviert sein z.B. bei Notebooks für Handys/Tablets ist nicht immer diese Sicherheitssoftware verfügbar.
  2. WLAN nur bei Bedarf aktiviert
    Im Normalfall sollte man das WLAN bzw. Bluetooth deaktivieren, das spart Strom und schütz vor ungewollter Verbindung zu eine anderen Geräten.
  3. Keine Vertrauliche Daten über fremde WLAN's
    Alles was unverschlüsselt über das WLAN übertragen wird, könnten andere mitlesen. Deshalb kein Online Banking oder andere kritischen Applikationen nutzen.
  4. Sicherer Datentunnel (VPN)
    Ein verschlüsselter Datentunnel zu einem definierten System schützt alle übertragenen Daten. Diese Lösungen werden meist von Firmen eingesetzt, denn dazu sind spezielle Hardware und Konfiguration nötig.